¤ the illusion of safety ¤

  Startseite
  Über...
  Daily..
  Worte..
  Palabras..
  Gästebuch
  Abonnieren
 



  Freunde
    conquero
   
    toxical

    - mehr Freunde




  Links
   band.
   gesprächsfetzen
   burny



http://myblog.de/mouz

Gratis bloggen bei
myblog.de





dumdidum

hob grod an eeeelendslangen test gemacht und des is aussakuma:


Ihr Testergebnis

Ihre beneidenswerteste Eigenschaft: Sie genießen das Leben in vollen Zügen - spontan und direkt. Ihre besten Reaktionen kommen aus dem Herzen (Gefühls-Anteil 38%) und - fast noch mehr - aus dem Bauch (Instinkt-Anteil 51%). Bei der Entscheidungsfindung verzichten Sie immer am ehesten auf rationale Erwägungen (nur 11%).

Tipps zur Partnerwahl

Ihre Genussfreudigkeit und Lebenslust wirkt auf viele Menschen geradezu ansteckend. Es fällt Ihnen allerdings manchmal schwer, Ihren Erlebnishunger Ihrem Verstand und rationalen Überlegungen unterzuordnen (11%). Bei der Partnersuche sollten Sie darauf achten, dass Ihr Partner bei gleicher Emotionalität eine Prise mehr Vernunft mit in die Beziehung bringt. Denn wäre das nicht der Fall, kann Ihre ausgeprägte Leidenschaft in bestimmten Situationen leicht zu Maßlosigkeit führen.

ohjaaaa +g+ mehr vernunft, aber ned zu viel


umgang mit konflikten:


Ihr Testergebnis

Im Umgang mit Menschen reagieren Sie in schwierigen Situationen auf sehr unterschiedliche Weise: Entweder handeln Sie sehr impulsiv und direkt (Durchsetzungswille 39%) - oder Sie entziehen sich der Auseinandersetzung (Rückzugstendenz 41%). Ausgleichsbereitschaft (1%) und Großzügigkeit (19%) spielen in Ihrem Verhalten dagegen eine eher untergeordnete Rolle.

Wie Sie im Einzelfall reagieren, ist für Außenstehende im Voraus meist nur schwer auszumachen. Sie sind damit immer für eine Überraschung gut, aber für andere eben manchmal auch unkalkulierbar. Im Beruf und in der Partnerschaft hängt Ihr Erfolg daher davon ab, wie sehr die Menschen in Ihrer Umgebung sich auf Sie und Ihr Verhalten einlassen. Wichtig für Ihre Zufriedenheit: Wählen Sie idealerweise keinen Partner, der dieselbe Mischung aus starkem Durchsetzungswillen und Rückzugstendenz besitzt wie Sie, denn das ergäbe wahrscheinlich ein anstrengendes Wechselbad von Trennung und Versöhnung. Wenn Sie dagegen einen Mann finden, der verständnisvoll auszugleichen vermag und auch mal zurückstecken kann, wird Ihre Beziehung harmonisch und dauerhaft sein.

wieder sehr stimmig.. +grusel+


beziehungstyp:

Seelische Energie vs. Selbstkontrolle

seelische energie: 96/140

Entsteht aus inneren Bedürfnissen wie Hunger, Durst oder sexuellem Verlangen. Unter der Bezeichnung Libido bei S. Freud auf die sexuelle Triebkraft reduziert, nach C.G. Jung die psychische Energie überhaupt. Hier wird dieses Merkmal im Sinne Jungs verstanden. Ein Mensch mit starker seelischer Energie liebt gutes Essen und Trinken, möchte seine Bedürfnisse unmittelbar befriedigen und das Leben genießen.

selbstkontrolle: 113/140

Innere Instanz, die nach der Theorie von S. Freud psychische Energien in eine gerichtete Bahn lenkt (Über-Ich). Entwickelt sich im Laufe der Erziehung, indem der Mensch von Familie und Gesellschaft vorgegebene Normen übernimmt und verinnerlicht. Beispiel: Bei einem Familienfest geben Sie Ihrem Onkel höflich die Hand, obwohl Ihr erster Impuls war, ihm aus dem Weg zu gehen.


Sie gehören zu den Menschen, die in der Liebe innere Kraft und äußere Form harmonisch miteinander verbinden. Sie verfügen einerseits über starke dynamische Energien - und wissen andererseits genau, wann und wie Sie diese einsetzen können. Sie verstehen es, jederzeit angemessen aufzutreten, ohne dabei Ihre Sehnsüchte und Bedürfnisse allzu sehr unterdrücken zu müssen.

Am besten würde zu Ihnen ein Partner passen, der ebenso wie Sie lustvolle Energien und gesellschaftliche Erwartungen und Anforderungen gut aufeinander abzustimmen versteht.


Meine männliche Seite 109/140

Anteil so genannter männlicher Eigenschaften bei der Frau. Dabei zeigt sie z.B. Mut, Initiative oder eher dominantes Verhalten. Nach einer Theorie von C.G. Jung hat jeder Mensch auch Eigenschaften, die klischeehaft hauptsächlich dem anderen Geschlecht zugeordnet werden. Manche sind den Betreffenden nicht bewusst, weil sie u.a. durch Erziehung verdrängt wurden.

(woa kloa chch)

Sie werden in einer Partnerschaft nur dann so richtig glücklich sein, wenn Sie Ihre Tatkraft und Zielstrebigkeit voll mit einbringen können. Auf typisch weibliches Rollenverhalten lassen Sie sich nur ungern festlegen. Auch eine Zweierbeziehung, deren Basis nur aus überschwänglichen Gefühlen besteht, wäre Ihnen auf Dauer nicht genug. Sie laufen zur Hochform auf, wenn Sie sowohl im beruflichen als auch im privaten Bereich gefordert werden.

Am besten passt zu Ihnen ein Mann, dem es so wichtig ist wie Ihnen, dass in der Partnerschaft jeder mal die Führung übernimmt.

hrhr



Wunsch nach Partnernähe - Bedürfnis nach körperlicher und seelischer Nähe zum Partner.

Wunsch nach Partnernähe 114/140

Ausmaß, in dem jemand die körperliche und seelische Nähe zum Partner sucht bzw. das Bedürfnis hat, alles mit ihm gemeinsam zu unternehmen. Beispiel: Sie haben mit großer Begeisterung ein Buch verschlungen und legen Wert darauf, dass Ihr Partner es auch liest.


Wie viel innere Nähe wünschen Sie sich zu Ihrem Partner? Wie Sie in der Abbildung sehen, ist der Wunsch nach Partnernähe bei Ihnen sehr ausgeprägt. Sie liegen in dieser Hinsicht weit über dem Durchschnitt aller Frauen.

Intensive Partnernähe in allen Situationen - seelisch, körperlich und geistig - ist in einer Zweierbeziehung für Sie von außerordentlicher Bedeutung. Sie planen, handeln und erleben am liebsten gemeinsam. Der Wunsch nach Partnernähe ist für Sie so wichtig, dass Sie bei der Wahl Ihres Partners unbedingt sicher gehen sollten, dass er ebenso darüber denkt wie Sie.

Ihr großes Bedürfnis nach Partnernähe sucht Seinesgleichen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie diesbezüglich auf Gleichgesinnte treffen, ist deshalb eher gering. Mit etwas mehr Offenheit in diesem Punkt können Sie daher nur dazugewinnen: Überlegen Sie sich, ob Sie gelegentlich nicht auch etwas Abstand zu Ihrem Partner zulassen können. Bei der Partnerwahl sollten Sie sich trotzdem soweit wie möglich an Gleichgesinnte halten.



Wesentliche Charaktereigenschaften:

Instinkt - Sinnliche und unmittelbare Art, auf die Welt zu reagieren. Wer sich von seinen Instinkten leiten lässt, handelt spontan und "aus dem Bauch heraus". 115/140

Instinkt bzw. instinktbetonte Verhaltenstendenz. Dabei reagieren Sie auf die Umwelt, ohne viel darüber nachzudenken, aus dem Bauch heraus. Sie kaufen sich z.B. spontan ein Eis, weil die Sonne scheint und Sie gerade an einer Eisdiele vorbeikommen.


Gefühl - 105/140
Stimmungen und Empfindungen lenken das Verhalten.

Gefühl bzw. gefühlsbetonte Verhaltenstendenz. Das Gemüt bestimmt, wie Sie die Umwelt einschätzen und über Ihr Verhalten entscheiden. Eine gefühlsbetonte Reaktion ist es beispielsweise, wenn Ihnen bei einer traurigen Filmszene die Augen feucht werden.


Verstand - 92/140
Logik und Objektivität bestimmen das Handeln.

Verstand bzw. verstandesbetonte Verhaltenstendenz - nicht gleichzusetzen mit Intelligenz. Dabei bestimmen Logik und Objektivität Ihre Sicht- und Handlungsweise. Beispiel: Sie verkneifen sich den Kauf einer neuen Hose, weil Sie diese eigentlich nicht brauchen.


Positive Grundeinstellung - 100/140
Tendenz, alles von der möglichst guten Seite zu sehen.

Wenn Sie alles von der möglichst guten Seite sehen. Für den Optimisten ist eine Flasche noch halb voll, während sie für den Pessimisten schon halb leer ist.


Pragmatismus - 85/140
Nüchterne und sachliche Grundeinstellung im Handeln und Verhalten.

Grundeinstellung, bei der die Kriterien von Nüchternheit und Sachlichkeit ausschlaggebend sind. Im Extremfall ist für Phantasie kein Platz. Ein Ausdruck von Pragmatismus ist beispielsweise praktische, schnörkellose Kleidung.


Introversion - 96/140
Erleben und Handeln sind vorrangig an der Innenwelt orientiert.

Grundeinstellung, bei der sich das Erleben und Handeln vorrangig an der Innenwelt orientiert. Der introvertierte Mensch tritt vorsichtig, abwägend und zurückhaltend auf. Ein Abend allein oder mit wenigen guten Freunden ist ihm allemal lieber als ein Kneipen- oder Discobesuch.

Extraversion - 110/140
Erleben und Handeln sind vorrangig an der Außenwelt orientiert.

Grundeinstellung, bei der sich das Erleben und Handeln vorrangig an der Außenwelt orientiert. Der extravertierte (häufig auch: extrovertierte) Mensch gibt sich aufgeschlossen, entschlussfreudig und vertrauensvoll. Er liebt es, auszugehen, sich mit vielen Menschen zu umgeben und neue Eindrücke zu sammeln.



Alltägliche Gewohnheiten:
Wunsch nach geregeltem Leben - 90/140
Bedürfnis nach Planung und Regelmäßigkeit im Leben.

Bedürfnis, alles im Voraus zu planen und jedem Ding seinen festen Platz zu geben. Beispiel: Wenn Sie gern regelmäßig und zu festen Zeiten essen.


Häuslichkeit - 102/140
Tendenz, familiäre Interessen in den Mittelpunkt zu stellen.

Tendenz, familiäre Interessen und die damit verbundenen Aufgaben in den Mittelpunkt zu stellen - nicht gleichzusetzen mit häuslichen Fähigkeiten. Ein häuslicher Mensch verbringt seine Freizeit gern in den eigenen vier Wänden.


Konventionalität - 98/140
Orientierung an gesellschaftlichen Verhaltensregeln und Normen.

Art und Weise, wie jemand mit gesellschaftlichen Verhaltensregeln und Normen umgeht. Der konventionelle Mensch erkennt diese an und erwartet das auch von anderen. Zum Beispiel legt er eher Wert auf gute Umgangsformen und gesellschaftliches Ansehen.


Unkonventionalität - 115/140Streben nach Originalität und Individualität.

Streben nach Originalität und Individualismus unabhängig von gesellschaftlichen Verhaltensregeln und Normen. Dem unkonventionellen Menschen macht es Spaß, aus dem Rahmen zu fallen. Beispielsweise durch seine Interessen und Meinungen, seinen Kleidungsstil oder seine Einrichtung.



...

8.1.09 04:11
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung